Was ist Homöopathie

Was ist Homöopathie?
homoepathische-mittel-remedia_375.jpg

Homöopathie ist eine bewährte Heilmethode

... die durch Samuel Hahnemann (1755-1843) vor mehr als 200 Jahren begründet wurde, und hat Heilung zum Ziel, nicht ein bloßes Bekämpfen von einzelnen Symptomen bzw. deren Unterdrückung.

Homöopathie folgt in ihrer Anwendung klaren Gesetzmäßigkeiten: Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden! (Ähnlichkeitsregel)

Homöopathie verwendet homöopathische Arzneimittel, die zumeist aus dem Bereich der belebten Natur (Mineral, Pflanze, Tier) stammen, und die vom Apotheker nach genau definierten Vorschriften hergestellt werden: stufenweise Verschüttelung bzw. Verreibung =  „Potenzierung". Ein klassisch ausgebildeter Homöopath arbeitet mit Einzelarzneien, - nicht mit „Mischungen" oder sogenannten Komplexmitteln. Der Homöopathie Arzt bzw. Ärztin sucht die für Sie passendste Arznei (das „Simile"), - wie einen „Schlüssel", der das „Tor" Ihrer Krankheit oder Störung zu öffnen imstande sein soll.

 

Homöopathie heilt den „ganzen Menschen"

Das passende homöopathische Mittel kann nur gefunden werden, wenn Ihre Symptome in ihrem Gesamtzusammenhang und Sie als Individuum gesehen und verstanden werden.

 

Homöopathie setzt an bei Ihren Reserven.

Nur von dem, was an Ihnen gesund und stark ist, kann ein Heilungsimpuls ausgehen. Das homöopathische Mittel soll Ihnen einen Anstoß geben, der Ihnen hilft, wieder in Ihr Gleichgewicht zurückzufinden, das ist Regulationstherapie. Damit sind auch die Grenzen der Homöopathie festgelegt: Fehlen diese Reserven oder ist z.B. ein Organ völlig zerstört oder eine Organfunktion auf Null reduziert, oder gilt es z.B., ein mechanisches Hindernis operativ zu beseitigen, kann der Homöopathie nur mehr eine begleitende, aber keine heilende Aufgabe mehr zukommen.

 

Homöopathie ist eine sehr kostengünstige Methode

Gemessen am Aufwand ihrer Herstellung sind homöopathische Mittel preiswert. Das Honorar Ihres homöopathischen Arztes entspricht dem Zeitaufwand, der nötig ist, mittels eines sehr ausführlichen Gesprächs (Anamnese) bzw. einer Untersuchung die für Sie passendste Arznei zu finden. Spitalsaufenthalte, teure konventionelle Medikamente oder gar Operationen kosten weitaus mehr.