Seminar Kalender Homöopathie

Um die Systematische Homöopathie nach Sankaran (Empfindungsmethode) erfolgreich zu praktizieren, braucht es das Handwerkszeug einer genauen Anamneseführung und eines erweiterten Verständnisses der Materia Medica. Ein wesentliches Element der Ausbildung wird das praktische Erlernen verschiedener Fragetechniken anhand von Partnerübungen, Anmneseübungen in der Gruppe und Live- und Videofällen sein. Den Besonderheiten der Kinderanamnese wird ein eigener Ausbildungsabschnitt gewidmet sein. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung ist die Vermittlung von Materia Medica Kenntnissen anhand von systematischen Zusammenhängen. Diese werden in der Ausbildung anhand von exemplarischen Videofällen aus dem Tier-, Pflanzen- und Mineralreich und Vorträgen zur Materia Medica anschaulich vermittelt. Ein Teil der Ausbildung widmet sich der Erforschung eigener Fragen und Unsicherheiten, die im Verlauf der Ausbildung und der eigenen Anwendung der Methode in der Praxis auftauchen in Form von Monolog- und Dyadenarbeit. 18 Termine über 1,5 Jahre: 21.08., 18.09., 09.10., 13.11., 11.12.2020, 15.01., 19.02., 19.03., 30.04., 28.05., 11.06., 20.08., 10.09., 29.10., 19.11., 10.12.2021, 07.01., 11.02.2022 jeweils von 9.30 – 17.00 Uhr Wyka Evelyn Feige arbeitet seit 1997 als Heilpraktikerin für Klassische Homöopathie und praktiziert in Berlin und Potsdam. Über 16 Jahre Unterrichts- und Seminartätigkeit und fortlaufende Ausbildung von SchülerInnen in ihrer Lehrpraxis sowie Leitung von Supervisionsgruppen mit Livefällen. Videoseminare zur Empfindungsmethode-Methode und Leitung der Ausbildung „Systematische Homöopathie nach Sankaran und anderen“ in Berlin. Von der SHZ seit 2007 als Therapeutin, Dozentin und Supervisorin zertifiziert. Seit 2013 Mitglied des DozentInnenteams bei WISH (World Institute of Sensation Homeopathy).

Evangelischer Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. Van-Delden-Haus Bussealle 23 14163 Berlin-Zehlendorf https://seminare.heilung-durch-homoeopathie.com/ausbildungen/systematische-homoeopathie/ info@heilung-durch-homoeopathie.com

Salze des Lebens und der Erde
für Hebammen, Ärzte und Heilpraktiker sowie Interessierte
Referent: Dr. med. Friedrich Graf
Fortbildungspunkte bei BLAEK und DZÄH

Seminargebühr: 180 Euro

Natura Akademie
Laub 12
97357 Prichsenstadt
http://www.natura-akademie.de info@natura-akademie.de

Referent: Roland Methner, Heilpraktiker
Seminargebühr 220 Euro
Schilddrüsenerkrankungen wie z.B. Hyperthyreose, Autoim-munthyreoditis, Morbus Basedow, Struma, heiße/kalte Knoten haben für die Patienten in der Regel eingreifende schulmedizinische Thera-pien zur Folge (Operation, Bestrahlung, lebenslange Thyroxin-Einnahme). Die Homöopathie kann hierzu eine sehr erfolgreiche Alternative sein und in vielen Fällen ist eine lang anhaltende Heilung - auch ohne Schulmedizin - möglich.
Ziel des Seminars ist es, anhand zahlreicher Praxis-Fälle aufzuzei-gen, wie eine erfolgreiche homöopathische Behandlung von Schild-drüsenerkrankungen aussehen kann.

Inhalte:

  • Stellenwert der Schilddrüse
  • Typisches Symptomenbild bei: Hyperthyreose, Hypothyreose, Thy-reoditis, Struma
  • Was macht die Schulmedizin bei Schilddrüsenerkrankungen und was für Probleme treten durch diese Therapien auf?
  • Welche Repertoriumsrubriken sind zuverlässig?
  • Gibt es typische „Schilddrüsenmittel“?
  • Genaue Fallbesprechungen: Fälle von Thyreoditis, M.Basedow, Hyperthyreose

  • Es wird ein sehr ausführliches Skripte ausgegeben.

    In der Seminargebühr ist ein Arbeitsskript und eine Teilnahmebestätigung enthalten.

    Natura Akademie
    Laub 12
    97357 Prichsenstadt
    http://www.natura-akademiede info@natura-akademie.de

Kostenloser Info-Abend: Donnerstag, 04. Juni 2020, 18 Uhr

Anmeldung für den Info-Abend und die Ausbildung:
Tel: 02682 626 54 71
E-Mail: salvatorapotheke@remedia.at

Termine der Ausbildung: immer freitags, 16.00 - 19.00 Uhr
beginnend mit 16. Oktober 2020

Kosten der Diplom-Ausbildung: € 1.650,- (Ratenzahlung möglich)
Inkludiert ist ein sehr ausführliches Arbeitsskriptum
Anmeldeschluss: Zwei Wochen vor Kursbeginn

Mit einer Anzahlung von € 165,- ist Ihr Ausbildungsplatz gesichert.
Kontodaten: IBAN AT22 6000 0000 0163 9346

Ausbildungsleitung
Maria Grandegger ist Diplomierte Bachblüten-Beraterin und Lehrerin nach Dr. Bach. Ihr Motto lautet: "Mit Bachblüten geht alles einfach leichter!" Mehr über Maria Grandegger erfährt man hier: www.mariagrande.at

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

Kursort: der neue Seminarraum der Salvator-Apotheke, Hauptstraße 6, 7000 Eisenstadt https://mariagrande.jimdo.com/bachbl%C3%BCten-ausbildung/ salvatorapotheke@remedia.at

Termine 2020:
14. – 15.03.
07. – 08.11.

Immer wieder höre ich von gut ausgebildeten und fachlich kompetenten KollegInnen, wie schwer und mühevoll es ist, die eigene Praxis zur Entfaltung zu bringen. Eine (homöopathische) Praxis zu führen, bedeutet mehr als nur einen Job auszuüben, sie ist Ort der Selbst-Verwirklichung und damit ein Ausdruck des eigenen Inneren. Alle Lebensthemen, die wir (noch) nicht gelöst haben, werden uns dort deutlich vor Augen geführt und wir bekommen die Chance zur Weiterentwicklung und Reifung. Eine Praxis zu haben kann somit zu einem spirituellen Weg werden, und wenn wir diesen in aller Aufrichtigkeit beschreiten, sind finanzieller Erfolg, Lebendigkeit und Ausdehnung inbegriffen. Da ich aus langjähriger eigener Erfahrung weiß, wie viel innere und äußere Arbeit dafür notwendig ist, biete ich für KollegInnen Seminare zur Entwicklung und Entfaltung der eigenen Praxis an. Inhaltlich wird es dabei um die äußeren und inneren Faktoren einer Praxisführung gehen; Themen wie Geld, Patientenmanagement, Ressourcen und innere Ausrichtung spielen dabei eine wichtige Rolle. Wir werden mit Selbsterforschung, Aufstellungsarbeit und klassischem Coaching arbeiten, um Weichen für eine erfolgreiche Praxistätigkeit zu stellen. Manchmal reichen dazu äußere Veränderungen, um etwas in Fluss zu bringen, was sich bis dahin nicht optimal entfalten konnte. Meistens bedarf es jedoch größerer Kurskorrekturen im Inneren, um das angestrebte Ziel zu erreichen.

Das Seminar richtet sich an in erster Linie an HeilpraktikerInnen, ist aber auch für homöopathisch arbeitende ÄrztInnen offen, die sich neu orientieren und Veränderungen in der eigenen Praxis herbeiführen möchten. Alle TeilnehmerInnen bekommen von mir vorab einen Fragebogen, um das Wochenende vorzubereiten und die zur Verfügung stehende Zeit gut zu nutzen.

Termine 2020:
offene Supervisionssamstage in Potsdam von 10.00 – 17.00 Uhr 21.03., 13.06., 12.09., 14.11.2020

Die Supervision bietet KollegInnen die Möglichkeit eigene, nicht laufende Fälle in Form von Live-Anamnesen von mir supervidieren zu lassen. In meiner Arbeit mit dem/ der jeweiligen PatientIn vor der Gruppe versuche ich mit Hilfe der Sensationmethode, über die Geschichte die der/ die PatientIn erzählt und die emotionalen Reaktionen hinaus, die tieferen Empfindungen sichtbar zu machen, welche das Grundmuster der Erkrankung des/ der PatientIn aufzeigen und die Wahrscheinlichkeit das tiefste Mittel zu finden erhöhen. Das passende Heilmittel wird im Anschluss von der Gruppe gemeinsam erarbeitet, so dass der Weg zur Arznei für alle nachvollziehbar ist, andere in Frage kommende Mittel werden differentialdiagnostisch besprochen. Dabei werden immer auch theoretische Materia Medica Kenntnisse zur Systematischen Homöopathie vermittelt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit Fragen zur eigenen Praxistätigkeit einzubringen, zu Behandlungsverläufen, Mittelreaktionen und -wiederholungen, zu Dosierungen und zur Anamneseführung. Es wird ebenfalls Raum für psychologische Themen und Fragen zur PatientInnenbegleitung (Setting) geben, die über den rein homöopathischen Kontext hinausgehen.

Wyka Evelyn Feige arbeitet seit 1997 als Heilpraktikerin für Klassische Homöopathie und praktiziert in Berlin und Potsdam. Über 16 Jahre Unterrichts- und Seminartätigkeit und fortlaufende Ausbildung von SchülerInnen in ihrer Lehrpraxis sowie Leitung von Supervisionsgruppen mit Livefällen. Videoseminare zur Empfindungsmethode-Methode und Leitung der Ausbildung „Systematische Homöopathie nach Sankaran und anderen“ in Berlin. Von der SHZ seit 2007 als Therapeutin, Dozentin und Supervisorin zertifiziert. Seit 2013 Mitglied des DozentInnenteams bei WISH (World Institute of Sensation Homeopathy).

Die Pilze und die Flechten bilden ein gemeinsames Naturreich.
Gottessuche und Wahnsinn, Heilung und Zersetzung liegen nah beieinander. Die Verschreibung mittels Rajan Sankarans VitalEmpfindung hat sich bewährt - die Miasmen und die Toxikologie helfen bei der Differentialdiagnose.
In 7 Videofällen lernen wir neben den Pilzen auch die Gruppe der bisher unbekannten Flechten kennen. Ebenso wird es ein Differential zu den Nosoden und den fleischfressenden Pflanzen (Papierfall) geben.

Alle Videofälle werden erstmalig vorgestellt.

SIGRID LINDEMANN
Mit ihrer einfühlsamen Art der Anamneseführung kommt sie, so scheint es, mühelos zum Simillimum. Ein tiefes Verständnis und ein breit angelegtes Fachwissen tun ihr Übriges.
Sie ist Heilpraktikerin, aufgewachsen in Bremen und studierte Mathematik und Physik, bevor sie vor 30 Jahren Indien zu ihrer Wahlheimat machte und dort zur Homöopathie kam.
Seither lernt sie bei Dr. Rajan Sankaran und der Bombaygruppe. Sie ist Mitglied der internationalen Dozentengruppe von WISH (World Institute for Sensation Homeopathy). Seit 1997 ist sie in eigener Praxis tätig und seit 2004 unterrichtet sie die Empfindungsmethode anhand von Videoseminaren in Deutschland und Spanien.

Es besteht die Möglichkeit, am Freitag vor dem Seminar eine Erstanamnese bei ihr in Anspruch zu nehmen.

Programm, Anreise, Unterkunft, Anmeldung: www.homoeopathieseminarekassel.com

€ 230 bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 04.09.20
€ 250 bei Anmeldung ab 05.09.20
€ 200 bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 04.09.20 HeilpraktikerInnen in Ausbildung / MedizinstudentInnnen
€ 220 bei Anmeldung ab 05.09.20 HeilpraktikerInnen in Ausbildung / MedizinstudentInnen

DZVhÄ: 15 Punkte
Hp: 12 + 4 Punkte

Ärztliche Leitung: Birgit Tuchtfeld

Veranstalterin: Ulrike Göbel / Homöopathie Seminare Kassel
0561 - 503 978 44

Tagungszentrum Kassel im Haus der Kirche R114
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel
http://www.homoeopathieseminarekassel.com homoeopathieseminarekassel@gmail.com

Für alle, die mit dem Symptomenlexikon arbeiten und aus der Praxis Fragen zu dieser Arbeit haben, bietet Susanne Schell als langjährig erfahrene Mitarbeiterin von Michael Kohl weiterhin den Supervisions-AK in München an. Sie haben damit die Möglichkeit, Fragen zu stellen und eigene Fälle vorzustellen.

Präzision in der Anamnese, die Fallanalyse und Repertorisation mit dem Symptomenlexikon, die Arzneimittelverordnung und der Fallverlauf werden anhand der Fälle der Teilnehmer besprochen.

Dieser Arbeitskreis ist fortlaufend, es gibt nur wenige freie Plätze. Die Termine für 2020 sind jeweils freitags: 31.01.2020 / 08.05.2020 / 17.07.2020 / 20.11.2020

€ 390,00 für alle 4 Termine.
€ 140,00 bei Einzelbuchung, soweit Plätze vorhanden sind.

HomöoCampus
Akademie für klassische Homöopathie
Saalburgstr. 13
81375 München
https://homoeocampus.de/event/supervision-mit-dem-symptomenlexikon-7/ office@homoeocampus.de

Seminarinhalte:

  • Das schnelle Bewegen im Repertorium und die wortbasierte Suche – quer durchs Repertorium!
  • Symptomenfaktor 0-9, Gruppenbildung, die strukturierte Nutzung verschiedener Ablagen.
  • Die erfolgreiche Durchführung der Analyse und die Einstellung Ihrer individuellen Optionen.
  • Die Nutzung der vergleichenden Arzneimittelsuche.
  • Arzneimittel im Bezug auf bestimmte Rubriken vergleichen (Differentialdiagnose).
  • Best. Arzneimittelsymptome gezielt extrahieren.
  • Eingrenzung der Suche auf Größe der Rubrik oder Höhe der Grade.
  • Das sinnvolle und flexible Suchen in der Materia Medica: Suche nach Arzneimitteln, nach Begriffen und Kombinationen.
Voraussetzungen:
Die Benutzung eines eigenen Notebooks und der geübte Umgang mit Tastatur und Maus wird vorausgesetzt.
Installiertes von MEDICANDO optimiertes und funktionsfähiges RadarOpus.

HomöoCampus Akademie für klassische Homöopathie
Saalburgstr. 13
München, 81375 Deutschland
Telefon: 089 719 46 45
https://homoeocampus.de/event/radar-opus-grundseminar-intensivkurs-6/

Die Pflanzentheorie nach Jan Scholten wird immer weiter verfeinert und dadurch einfacher und klarer in der Anwendung.
Vielen Patienten konnte mit neuen Pflanzenarzneien, die in der Homöopathie bis vor kurzem unbekannt waren, geholfen werden. Die Pflanzentheorie eröffnet uns viele neue Möglichkeiten der Verschreibung und Analyse. Sie hilft uns, die Probleme der Patienten besser zu verstehen und dadurch präziser zu verschreiben.

In diesem Seminar werden wir uns unter anderem mit der Weiterentwicklung, den Ergänzungen und Korrekturen zum Beispiel der Aizoales beschäftigen. Es werden aktuelle Videofälle gezeigt, um die Teilnehmer in ihrer Analysefähigkeit und Verschreibungssicherheit zu schulen und zu festigen. Zu Beginn des Seminars gebe ich eine kurze Einführung in die Pflanzentheorie.

Dieses Seminar beinhaltet weiterhin:

  • Die Vertiefung der Konzepte der Pflanzentheorie
  • Verfeinerungen der Pflanzenklassifikation
  • Verfeinerungen in der Anamnesetechnik
  • Verfeinerungen in der Analyse


Zur Vorbereitung des Seminar empfehle ich mein Buch:
Wie die Pflanzentheorie funktioniert
Jan Scholtens Pflanzentheorie in der homöpoathischen Praxis, Narayna Verlag

Seminarsprache: Deutsch
Kosten: 250 €

Stemmerhof
Plinganserstr. 6
81369 München
https://martin-jakob.net martin-jakob1@gmx.de

Vertiefung und Verfeinerung der Pflanzentheorie Jan Scholtens
Das 3. Seminar zu der Pflanzentheorie in Kassel

Der Referent: Martin Jakob, Heilpraktiker, geboren 1965 in München, praktiziert seit 1996 in eigener Praxis und seit 2005 in Laufen a. d. Salzach. Seine praktischen Erfahrungen und Erkenntnisse zum Perioden - und Pflanzensystem von Jan Scholten lehrt er mit Freude und Leidenschaft. Durch seine strukturierte Art und Weise zeigt sich dem Teilnehmer bald ein klares Bild der jeweiligen Thematik. Forschen und Lehren sind ihm ein großes Anliegen!
Seit einigen Jahren arbeitet er eng mit Jan Scholten zusammen und nahm auch schon an dessen Exkursionen teil, die der Verreibung und Prüfung von seltenen Pflanzen dienen.
Der Autor ist als Referent im In - und Ausland (Russland, Polen, Schweiz, Slowakei) sehr gefragt. „South Africa Plant Experiences“, „Wie das Pflanzensystem funktioniert“. Veröffentlichungen zu den Lanthaniden, den Actiniden und der Pflanzentheorie findet man im Spektrum der Homöopathie, in Wonderful Plants und auf www.interhomeopathy.org.

Das Seminar:
Die Pflanzentheorie nach Jan Scholten wird immer weiter verfeinert und dadurch einfacher und klarer in der Anwendung.
Vielen unserer Patienten konnte mit Pflanzenarzneien, die in der Homöopathie bis vor Kurzem noch unbekannt waren, geholfen werden.
Die Pflanzentheorie eröffnet uns viele Möglichkeiten der Verschreibung und der Analyse. Sie hilft uns, die Probleme unserer Patienten besser zu verstehen und dadurch präziser zu verschreiben.
In diesem Seminar werden wir uns unter anderem mit der Weiterentwicklung, den Ergänzungen und Korrekturen, z. B. der AIZOACEAE - Mittagsblumen oder auch Lebende Steine genannt - beschäftigen.

Es werden aktuelle VIDEOFÄLLE gezeigt, um die Teilnehmer in ihrer Analysefähigkeit und Verschreibungssicherheit zu schulen und zu festigen.

Zu Beginn des Seminars wird es wieder eine EINFÜHRUNG in die Pflanzentheorie geben.

Dieses Seminar beinhaltet weiterhin:
> Vertiefung der Konzepte der Pflanzentheorie
> Verfeinerung der Pflanzenklassifikation
> Verfeinerung der Anamnesetechnik.
> Verfeinerung der Analyse

Martin empfiehlt zur Vorbereitung sein Buch:
“Wie die Pflanzentheorie funktioniert - Jan Scholtens Pflanzentheorie in der homöopathischen Praxis.“

Programm, Anreise, Unterkunft, Anmeldung online auf unserer Webseite (siehe unten)

€ 230 bei Anmeldung und Zahlungseingang bis zum 20.12.20
€ 250 bei Anmeldung ab 21.12.20
€ 200 bei Anmeldung und Zahlungseingang bis zum 20.12.20 für Hp i. Ausb. + MedizinstudentInnen
€ 220 bei Anmeldung ab 21.12.20 für Hp i. Ausb. + MedizinstudentInnen

DZVhÄ: 15 Punkte
Hp: 12 + 4 Punkte

Ärztliche Leitung: Birgit Tuchtfeld

Veranstalterin: Ulrike Göbel / Homöopathie Seminare Kassel
Friedrich-Naumann-Str. 11
34131 Kassel
0561 - 503 978 44

Tagungszentrum Kassel im Haus der Kirche
R110
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel http://www.homoeopathieseminarekassel.com homoeopathieseminarekassel@gmail.com

Elmar Funk / Rolf Hinderer.
C.M. Boger schuf mit der „General Analysis” ein geniales, aber alles andere als triviales Kurzrepertorium. Der Kasuistik-Workshop ist auf intensives Üben anhand vieler Praxisfälle ausgerichtet.

Symposium zu C.M. Boger (bekannt als Schöpfer des genialen Kurz-Repertoriums General Analysis und des Synoptic Key) und Brücken zu anderen Arbeitsweisen in der Homöopathie.

Die ReferentInnen sind: Norbert Winter, Elmar Funk, Rolf Hinderer, Stefan Reis, Jens Ahlbrecht, Christoph Tils, Ute Becker, Andreas Holling, Heinz Weder, Katja Welsch, Matthias Klünder, Andreas Holling.