Schilddrüsenerkrankungen von Roland Methner

Schilddrüsenerkrankungen von Roland Methner

92,00 inkl. MwSt.
in den Warenkorb

Mit großer analytischer Präzision erörtert Roland Methner alle wichtigen theoretischen und praktischen Aspekte der homöopathischen Schilddrüsenbehandlung. Dieser Seminar-Mitschnitt ermöglicht es Homöopathen, die oft schwer zugänglichen Schilddrüsenerkrankungen sicher und erfolgreich zu behandeln.

Obwohl Schilddrüsenstörungen weit verbreitet sind, finden sie in der schulmedizinischen Klinik und Forschung kaum Beachtung, zumal sie nicht selten verdeckt verlaufen.Selbst chronische Krankheiten wie Hashimoto-Thyreoiditis werden oftmals nicht erkannt und behandelt. Zudem ist die klinisch-therapeutische Palette bei Schilddrüsenerkrankungen recht schmal (Operation, Thyroxinsubstitution, Radiojodtherapie).

Zu den häufigsten Schilddrüsenkrankheiten gehören (knotige) Strumata, Hashimoto-Thyreoiditis, Hypo- und Hyperthyreose. Nur wenigen Patienten ist bekannt, dass es neben den oft lebenslangen Maßnahmen (z. B. Thyroxin-Medikation) auch alternative Möglichkeiten zur Behandlung gibt. Als systemisch-hormonelle Störungen sind Schilddrüsenerkrankungen gerade auch der Homöopathie zugänglich, wie Roland Methner hier anhand von Fällen belegt. Die erfolgreiche Behandlung bedarf allerdings einer umfassenden Schulung, genauer Anamnese und zielführender Fallanalysestrategien.

Themen

  • Die zentrale Bedeutung der Schilddrüse
  • Auswirkungen von Schilddrüsenstörungen auf andere organische Bereiche
  • Symptome der Über- und Unterfunktion
  • Anamnese: Spontanbericht / Zeitchronologie / Erweiterte Anamnese (v. a. bei Stagnation)
  • Die konventionelle Behandlung und naturheilkundliche Alternativen
  • Thyroxin, Thyreostatika, Radiojodbehandlung und mögliche Alternativen
  • Die substanzielle Bedeutung von Jod für die Schilddrüse. Problematik von Jod- Verwertungsstörungen. Das homöopathische Bild von Jodum.
  • Verschiedene Repertorisations-Strategien: Materia Medica / Repertorisation der Charakteristika / Umfangreiche Repertorisation ("Totalität")
  • Verwendbarkeit und Zuverlässigkeit moderner Repertorien.
  • Rubriken bei Schilddrüsenstörungen
  • Behandlungsstrategien: Warten / Potenz-Wechsel / Wiederholungen / Mittelwechsel
  • Wichtige Verlaufsparameter, klinische Laborwerte
  • Krankheitsunterhaltende Ursachen
  • Einfache (kohärente) und schwierige (inkohärente) Fälle

Angesprochene Arzneien

  • Mercurius
  • Silicea
  • Jodum
  • Phosphor
  • Thuja

Besprochene Fälle

  • Thyreoiditis de Quervain (Beispiel für einen kohärenten Fall)
  • Morbus Basedow
  • Hashimoto-Thyreoiditis (Beispiel für einen inkohärenten Fall)
  • Hashimoto-Thyreoiditis mit Asthma

CD 1 (72:20)
1. Begrüßung / Inhalt / Arten und Häufigkeiten von Schilddrüsenerkrankungen (07:01)
2. Widersprüche zur Schilddrüse / Warum ist die Schilddrüse so wichtig? (08:02)
3. Die Betroffenheit des Gesamtsystems / Buchtipp (06:49)
4. Hormonelle Krisen und Stress / Faktor Jod (09:44)
5. Veränderungen der Schilddrüsenfunktion / Hyper- vs. Hypothyreose (09:33)
6. Knotige Struma: Ursachen, Diagnostik, Therapie (08:42)
7. Repertoriumsrubriken und bewährte Mittel / Abbildungsproblematik / Rubrik: Kropf (05:42)
8. Arzneien in der Rubrik "Kropf" / Sonderfall Mercurius (06:28)
9. Anordnung der Schilddrüsen-Mittel / Fragwürdige Unterrubriken (10:18)

CD 2 (74:17)
1. Thyreoiditis de Quervain / Hinweise zur Anamneseführung (08:44)
2. Zeitliche Zusammenhänge / Wert der objektiven Symptome (07:33)
3. Fall 1: Thyreoiditis de Quervain / Spontanbericht und Verlaufsparameter (07:14)
4. F1: Klinik, Laborwerte, Vorbehandlungen, sonstige Beschwerden / Unterdrückung (09:35)
5. F1: Zeitliche Ebene / Habitus und äußere Erscheinung (06.48)
6. F1: Was sind die wichtigsten drei Symptome? (09:56)
7. Wie lernt man Materia medica? / Literaturempfehlungen (07:20)
8. Weitere Literatur / Geschichte und Entwicklung der Homöopathie (07:16)
9. F1: Auswertung der Analyse, Mittelideen / Vorteil von MM-Kenntnis (09:46)

CD 3 (71:17)
1. F1: Verwendung von Rubriken / Unsicherheiten ausschließen (08:44)
2. Wert kleiner Repertorien / F1: Arznei-DD (06:22)
3. F1: Chronologischer Verlauf / Wie sicher ist die Causa? (07:59)
4. F1: Der Blick auf die Psyche / Fokussierung (07:40)
5. F1: Reaktionen auf Silicea / Verlaufsbeurteilung (07:26)
6. F1: Veränderung der Verlaufsparameter / Frage nach Miasma (06:40)
7. Hashimoto-Thyreoiditis in der Praxis / Hashimoto in der Schulmedizin (08:07)
8. Hashimoto: Ursachen, Symptomatik, Diagnostik / Therapiemöglichkeiten (09:44)
9. F1: Ergänzende Bemerkungen / Allgemeine Zeichen und Leitsymptome der Hypothyreose (08:31)

CD 4 (74:20)
1. Thyroxin in der Therapie / Subjektives Empfinden vs. Laborwerte (05:48)
2. Subjektives Empfinden als homöopathischer Parameter (05:47)
3. Grenz- und Normalwerte für TSH / T4-Unverträglichkeit (09:08)
4. Therapie mit Thyreostatika und Radiojod (07:07)
5. Jod: Vorkommen, Funktion, Bedarf / Ursachen steigender Schilddrüsenerkrankungen (07:38)
6. Jod-Verwertungsstörung / Erhöhte Jod-Mengen / Beispiel Vitamin D (07:16)
7. Erfahrungen mit erhöhter Jod-Zufuhr / Symptome für Überdosierungen / Fazit (06:05)
8. Jod als homöopathische Arznei / Aktuelle Materia-Medica-Projekte (06:06)
9. Charakteristika von Jodum (05:02)
10. Jodum / Schilddrüsen-Störungen aller Art (05:31)
11. Weitere Leitsymptome: Modalitäten (08:48)

CD 5 (68:34)
1. Fall 2: M. Basedow / Anamnese, Befund, Vorgeschichte (06:25)
2. Exkurs: Verankerung in der zeitlichen Dynamik (06:40)
3. Kurzer Fall von Lippe / F2: Charakteristika des Falls (07:28)
4. F2: Repertorisation nach Boger / Verlauf nach Jodum (05:15)
5. Fall 3: Hashimoto-Thyreoiditis / Spontanbericht, Klinischer Befund (09:18)
6. F3: Beschreibung der Person / Was ist charakteristisch? / Welche Mittel kämen infrage? (09:33)
7. F3: Repertorisation des Spontanberichts / Unzureichende Informationen (09:03)
8. F3: Chronologie / Historisch konstante Symptome (06:23)
9. F3: Wie weit gehen wir zurück? / Welche Symptome nehmen wir? (08:25)

CD 6 (60:34)
1. F3: Der Schlüssel zur Arznei / Was lässt sich noch erfragen? (11:11)
2. F3: Anamnese: Allgemeinsymptome und Psyche / Verlaufsparameter (05:57)
3. F3: Die wichtigsten Symptome / Verschiedene Repertorisationsstrategien (07:28)
4. F3: Sinn der Repertorisation nach Totalität / Erste Verschreibung: Phos. (08:48)
5. F3: Was ist im Verlauf das Wichtigste? (09:01)
6. F3: Reaktionen / Energie und Menses besser / Wiederholung ja oder nein? (07:45)
7. F3: Verlauf unter wiederholten Gaben / Besserung auf subjektiver Ebene (10:20)
CD 7 (79:23)
1. Fragen zu: Soja, Vorbereitung des Patienten, Chronologie-Liste (07:41)
2. Weitere Fragen: Thyroxin in der Schwangerschaft, NW von Allopathika / Chemo (08:32)
3. Frage zur Repertorisation der Totalität / Sinn: Verbindung von Einzelaspekten (07:55)
4. F3: Wichtigste Aspekte / Warzen als Verlaufsparameter (08:46)
5. Parameter zur Aktivität des Immunsystems / Warzen (06:44)
6. Heringsche Regel / Skepsis gegenüber Regeln und Schemata (06:30)
7. Fehler sind unvermeidbar / Komplizierter Fall, späte Erkenntnis (07:32)
8. Exkurs: Zeit- und Kostenfaktor in der Privatpraxis (07:51)
9. Hinweise zur Praxisabrechnung (08:27)
10. F3: Weiter mit Phos. / Frage zur Gabenwiederholung / Selbstverantwortung (09:19)

CD 8 (77:43)
1. F3: Krankheitsunterhaltende Ursachen: Quecksilber, familiensystemische Faktoren (09:57)
2. F3: Verlaufsanalyse / Weiter mit Phos. XM / Variationsmöglichkeiten (10:59)
3. F3: Weiteres Vorgehen / Drei Strategien / Mittelwechsel nach Reanalyse (05:38)
4. Fragen an André Saine / Gibt es Kriterien für Unheilbarkeit? (08:34)
5. Bei Stagnation "etwas Neues einführen" (Saine) / Point of no return? (07:49)
6. F3: Nach Calc., Lyc., Ars. / Zurück zu Phos. / Unsichere Reaktionsbeurteilung (09:02)
7. F3: Zustand nach Nat-m. / Wechsel zu Thuja (05:49)
8. F3: Reaktion auf Thuja / Zwischenbilanz (06:09)
9. F3: Verschlechterung / Reflexionen zur Compliance / Reaktion auf Thuja CM (07:39)
10. F3: Erhöhte Auto-Antikörper-Werte / Auftretende KS und Migräne (06:03)

CD 9 (74:10)
1. F3. Bewertung des Status Quo / Überlegungen zu Jodum (06:07)
2. Weiterer Verlauf unter Thuja CM / Wechsel auf Thuja Q3 (09:41)
3. Umstieg auf Jodum C30 mit gutem Verlauf / Bewegung im Seelischen (07:16)
4. Familienproblematik / Bewertung von Träumen / Aktuelles Gesamtbild (07:27)
5. Jodum in aufsteigenden Potenzen / Unklare Situation / Nach Jodum XM (06:36)
6. Ruhiger Verlauf / Verschlechterung durch das chronische Mittel? (06:42)
7. Was wäre jetzt sinnvoll? / Wechselhafte Situation (06:49)
8. Körperlich besser - psychisch schlechter / Wurde etwas übersehen? (06:55)
9. Spur zu einem neuen Mittel? / Beharren auf Jodum / Gefährliches Mercurius? (06:35)
10. Chel. und Card-m. / Wechsel auf Thuja (09:57)

CD 10 (79:05)
1. F3: Reaktion auf Thuja / Zusammenfassung (08:56)
2. Behandelbarkeit der psychischen Problematik (05:58)
3. Fragen zu Potenzreihen, Dosierungs- und Einnahmevorschriften (10:02)
4. Fall 4: Hashimoto-Thyreoiditis und Asthma / Spontanbericht (08:06)
5. Analyse des Spontanberichts / Die drei wichtigsten Informationen (08:03)
6. Vorgeschichte, Familienanamnese / Mittelvorschläge (09:56)
7. Weitere Symptome und Vorbehandlungen / Analyse und Repertorisation (07:04)
8. F4: Gute Reaktion auf Phos. auf allen Ebenen (07:57)
9. F4: Fortsetzung mit Phos. in höherer Potenz / Erstaunliche Wandlung (07:05)
10. F4: Carc. als Option? / Zusammenfassung und Abschluss (05:54)

 

92,00 inkl. MwSt.
Anzahl in den Warenkorb

Wir empfehlen:


Mehr Bücher zu DVD / CD