Pierre Schmidt, Homöopath, 1894-1987

Pierre Schmidt erhielt seine Ausbildung in Genf und wurde in London erstmals mit der Lehre und den Heilerfolgen der Homöopathie während einer Grippeepidemie 1918 konfrontiert. Hier lernte er auch J. H. Clarke und J. Weir kennen und reiste 1922 in die USA.

Dort traf Dr. Schmidt auf Austin und Gladwin, die Mitbegründer der American Foundation School, und kehrte begeistert von der Homöopathie wieder nach Genf zurück, um seine Praxis aufzubauen.

In der Folge veröffentliche er einige Schriften, war Mitarbeiter am Final General Repertory of Kent und übersetzte das Organon ins Französische. Im Jahr 1925 initiierte er die Gründung der Liga Medicorum Homeopathic Internationalis (LMHI) und war unter anderem Festredner am Hahnemann Denkmal in Washington DC anlässlich des 100 jährigen Jubiläums von Hahnemanns Geburtstag.

1927 gründete Dr. Pierre Schmidt mit seiner Ehefrau, der Apothekerin Dora Nagel, die Firma Laboratoire homéopathique Schmidt-Nagel SA, Rue du Pré-Bouvier 27, 1217 Meyrin, Schweiz.

Seit nunmehr fast hundert Jahren stehen hier die nach den Vorschriften Hahnemanns und dem Wissen P. Schmidts hergestellten Arzneien für die homöopathische Therapie zur Verfügung.

Auszug aus: Faces of Homeopathy, Julian Winston

Weitere Artikel:

aus dem Seminarkalender:

Mo 21.01.2019 bis Fr 08.02.2019, 08:00 - 12:00
Online Seminar
Die Bönninghausen-Methode | Bernhard Möller  >mehr
Fr 25.01.2019 bis So 27.01.2019, 13:00 - 17:00
Syphilinie mit Materia Medica der Homöosyphilitika
Seminar mit Yves Laborde  >mehr
Sa 02.02.2019 bis So 03.02.2019, 09:00 - 18:30
Roland Methner und Josef Graspeuntner
Lernen aus Krebsfällen  >mehr
>Mehr Veranstaltungen